Laufen für den guten Zweck beim La Carrera Nikolauslauf

La Carrera Nikolauslauf – immer wieder ein Highlight im Laufkalender!

55 Läufer machten sich auf den 2,7 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel am Dorfplatz in Hofstetten, der von den Jugendlichen einmal und von den Erwachsenen zweimal zu durchlaufen war. Das Besondere an dem Lauf: jeder der im Nikolaus-Kostüm an den Start ging, bekam 30 Sekunden Vorsprung.

Bei den Frauen gewann Christina Schöll, gefolgt von Julia Koschmin und Christiane Hümmer, bei den Herren Patrick Kilian vor Bastian Frisch und Michael Gründl. Die schnellste Nikoläusin war Stephanie Somann, gefolgt von Margit Kebbel und Julia Tempelmeier.

Bei den männlichen Nikoläusen war Adrian Lober am schnellsten unterwegs, Zweiter wurde Patrick Koschmin gefolgt von Jan Runau. Die Jugendwertung konnte Alexander Kilian für sich entscheiden, gefolgt von Lennart Walter und Felix Haubner. Bei den Mädels war Lilly Markert die Schnellste, danach lief Annika Walter ins Ziel.

Die Startgebühren einschl. Spenden gehen komplett an das Kambengo-Projekt Gambia. Auch die Einnahmen aus der Verlosung von drei Staffel-Startplätzen beim Challenge Roth 2019 im Rahmen der La Carrera Weihnachtsfeier kommen dem guten Zweck zugute. Das Kambengo-Project-Gambia e.V unterstützt eine Vorschule in Gambia (Westafrika), einem der ärmsten Länder der Welt.

Nach dem Lauf konnte man sich auf dem Hofstettener Weihnachtsmarkt bei Bratwürsten und Glühwein stärken.

Herzliches Dankeschön an alle, die mitgelaufen sind und gespendet haben sowie an die Helfer! Immer wieder eine gelungene Veranstaltung mit großem Spaßfaktor!

(sf)